Ilustración_sin_título 9.png
Ilustración_sin_título 3.png

ADYA KHANNA-FONTENLA

Cellistin

Die in Köln etablierte Cellistin Adya Khanna-Fontenla wurde in Vigo (Spanien) geboren. Ihre Haupttätigkeiten sind das solistische und kammermusikalische Spiel sowie das Spiel im Ensemble. Sie ist sowohl im klassischen Repertoire als auch in der Neuen Musik spezialisiert.

Gegenwärtig spielt die Aufführung zeitgenössischer Werke eine große Rolle in ihrer künstlerischen Tätigkeit. Ein besonders wichtiger und spannender Bestandteil dieser Arbeit ist für Adya ein Dialog mit lebenden Komponist*innen zu haben. 

Adya hat regelmäßig in Festivals für zeitgenössische Musik und Kammermusik wie Forum Neuer Musik 2019 und 2021 (Deutschlandfunk, Köln), Acht Brücken 2019 (Kölner Philarmonie, Köln), 5ª Settimana Internazionale Montepulciano (Montepulciano, Italien), Na hör’n Sie mal... (Tonhalle Düsseldorf) und 11.11 neue musik in delmenhorst  (Delmenhorst, Deutschland) teilgenommen.   

Adya-natural-1-21.jpg

2020 wurde Adya in der Lucerne Festival Academy, unter der künstlerischen Leitung von Wolfgang Rihm, aufgenommen und wurde August-September 2021 Teil des Lucerne Festival Contemporary Orchestra. Das ermöglichte ihr in Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie oder dem KKL Luzern mit Werken von unter Anderem R. Saunders, M. Illés oder I. Xenakis aufzutreten. 

Adya begann ihre Ausbildung in Zaragoza (Spanien), wo sie ihr mit Auszeichnung abgeschlossenes Bachelorstudium an dem Conservatorio Superior de Música de Aragón (bei Prof. Fernando Arias, Cello und Cuarteto Quiroga, Kammermusik) absolviert hat. Es folgten den Master of Music Violoncello-Solo bei Prof. H.-C. Schweiker und den Master Interpretation Neue Musik bei Prof. David Smeyers, beide an der Hochschule für Musik und Tanz Köln. 

 

Adya ist auch sehr an Kunst, Literatur und Philosophie interessiert. Was sie besonders reizt, ist der synästhetische Zusammenhang zwischen den Kunstarten, insbesondere die Verbindung von Farben und Klang. 

Adya spielt ein Cello gebaut 2021 von Frank Lemke (Köln).

Adya-natural-1-23.jpg